Santander Consumer Bank Bearbeitungsgebühr

Bearbeitungsgebühr der Santander Consumer Bank

Der Kunde hat die Santander Consumer Bank AG aufgefordert, die im Zusammenhang mit der Kreditvergabe zu Unrecht erhaltene Bearbeitungsgebühr zurückzuerstatten. Die Postbank, die Santander Consumer Bank und die Targobank (www.sammelklage.org). zu den Rücklastschriften kommen sogenannte Bearbeitungsgebühren hinzu. Nutzen Sie die Vorteile des Santander Consumer Bank Gutscheins & Santander Consumer Bank Gutscheincodes.

Verarbeitungsgebühr Archiv

Da die von der Bank in Kreditverträgen angewandte Vergütungsklausel nicht zulässig war, muss die Santander Consumer Bank ihren Kundinnen und Verbrauchern die Bearbeitungsentgelte für Kreditvergaben auszahlen. Das hat das OLG Düsseldorf auf eine Klageschrift des Verbraucherschutzbundes (vzbv) vom 27. November 2014 (Az. Nr. I-6 U 75/14 ) hin beschlossen. Das Bundesgericht hat seine Urteile zur Festsetzung von Bearbeitungsentgelten durch die Kreditanstalten für die Gewährung von Krediten noch einmal bekräftigt.

Zahlreiche Kreditinstitute und Skibanken haben in der vergangenen Zeit für die Kreditvergabe separate "Bearbeitungsgebühren" erhoben. Im Regelfall betrugen die Bearbeitungsentgelte zwischen 1 und 3 Prozent des Darlehensbetrages.

Eine Rückerstattung der Bearbeitungskosten durch Santander erfolgt nicht.

Bei meinen 2006 bei der Santander Consumer Bank abgeschlossenen Krediten wurden Bearbeitungskosten in Hoehe von 1.156,63 Euro berechnet. Ich habe die Erstattung der zu Recht berechneten Bearbeitungsgebühr nach dem rechtsverbindlichen BGH-Urteil rechtzeitig mit Einschreiben / Rückschein anfangs Dez. 2014 gefordert. Mahnungen und ein Brief an den Bürgerbeauftragten der Privatbanken schlossen sich an.

Bisher sind alle Briefe unbeantwortet gelassen worden. Für mich ist das Vorgehen der Santander Bank ein Skandal. Daraus geht hervor, dass Kredittransaktionen als einseitige Transaktionen angesehen werden. Ich habe mich als Kundin der Bank immer als vertrauenswürdig erwiesen. Dafür fehlt der Bank jedoch jede Verlässlichkeit. Das Unternehmen beweist, welche Bedeutung es seinen Kundinnen und Anwendern beimisst.

Die Santander Consumer Bank AG| HEE Anwälte für Rechtsfragen

Im Namen unseres Kunden haben wir bei der Santander Consumer Bank AG eine Bearbeitungsgebühr, die im Rahmen eines gewährten Darlehens zu unrechtmäßig erhoben wurde, wieder einbehalten. Die Bank hat in diesem Falle wiederholt negativ auf die Reklamationen unserer Kunden reagiert. Teilweise wurde festgestellt, dass die Bearbeitungsgebühr mit unserem Mandanten im Einzelnen abgestimmt wurde, teilweise, dass die Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes auf das Vertragsverhältnis keine Anwendung findet und dass die Santander Consumer Bank AG das Vorbringen, die Forderungen seien bereits erloschen, nicht allzu bedauert.

Die Bank hat uns darüber in einem Brief geschrieben. Die Bank hat, wie bereits zu Beginn angesprochen, Anfang Dezember aufgegeben. Der Höhepunkt des Schreibens der Santander Bank, mit dem sie schließlich nachgab, ist, dass sie nun beansprucht, die Anwaltskosten, die unserem Mandanten oder seiner Anwaltskanzlei entstehen, nicht zu zahlen, da die Santander Bank keinen "Bedarf an Rechtshilfe" sieht.

Dies krönt das Betragen der Bank wirklich, und wir haben dies noch nie bei einer anderen Bank mit einer solchen Geschichte gesehen. Es versteht sich von selbst, dass wir nun auch die für die erforderlichen Gerichtsverfahren anfallenden Aufwendungen gegen die Bank einfordern werden - ggf. im Wege der Klage. Der Artikel über diesen Vorgang, den der RBB in der Show WAS! gezeigt hat, kann hier eingesehen werden:

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum