Online Darlehen Online

On-line Darlehen online

Der Großteil der Online-Kredite ist unbesichert. Sie liefern auf offene Rechnung und befürchten, dass Ihr Kunde nicht bezahlen kann? Moody's erwirbt Omega Performance zur Stärkung der online erhältlichen Credit Training Platform.

Die Omega Performance, eine Unternehmenseinheit von TwentyEighty Inc., offeriert eine breite Palette von Online-Kredittrainingskursen für weltweite Kundschaft und bedient mehr als 300 Kundschaft, von großen globalen Bankkonzernen bis zu regionalen Bankkunden. "Die Omega Performance ist bekannt für ihre umfangreichen Kredittrainingsmöglichkeiten, die die marktführenden Lernsysteme von Moody's Analytics ergänzen", sagt Ari Lehavi, Executive Director, Learning Solutions, Moody's Analytics.

"Moody's Analytics unterstützt mit dem Produktangebot von Omega seine Kreditexpertise, die der Marktstandard für globale Kreditinstitute ist und das ganze Leistungsspektrum von Consumer, Small Business und Corporate Finance abdeckt. "Omega's umfassende Sammlung von Credit Case Studies wird Moody's Analytics' hoch angesehene Online-Lernplattform für Credit Coach deutlich stärken, die es Finanzprofis erlaubt, durch ein auf die speziellen Analysewünsche jedes Benutzers zugeschnittenes Lernangebot eine bessere Kreditentscheidung zu fällen.

Anhand der Fallbeispiele und Inhalte von Omega wird Credit Coach eine noch breitere Palette von Kredit- und Risiko-Szenarien anbieten, mit denen Kredit- und Investment-Profis heute zu kämpfen haben. Moody's und Omega werden von den Synergieeffekten des fusionierten Geschäfts profitiert haben. Das gebündelte Know-how von Moody's Analytics und Omega Performance bietet eine überlegene und kosteneffektive Antwort auf diese Herausforderungen", sagte Lehavi.

Es wird erwartet, dass die Akquisition innerhalb von 30 Tagen vollzogen wird und keinen nennenswerten Einfluss auf das Ergebnis von Moody's' 2018 haben wird. Nähere Angaben zu den elektronischen E-Learning-Lösungen von Moody's Analytics unter www.moodysanalytics.com/elearning-courses. Das Unternehmen Moody's ist ein integraler Teil der globalen Finanzmärkte. Das Unternehmen Moody's Corporations (NYSE: MCO) ist die Obergesellschaft von Moody's Investors Service, einem Dienstleister für Bonitätsbeurteilungen sowie Debt and Securities Research, und Moody's Analytics, einem Unternehmen, das bahnbrechende Analysesoftware, Beratungsleistungen und Research für Kredit- und Wirtschaftsanalyse sowie finanzielles Risikomanagement bereitstellt.

Gewisse der in dieser Presseerklärung enthaltenen Angaben sind vorausschauende Angaben, die auf künftigen Annahmen, Planungen und Prognosen für das Geschäftsergebnis und die Geschäftstätigkeit von Moody's basieren und eine Vielzahl von Gefahren und Unsicherheiten beinhalten. Mooody' s verpflichtet sich nicht, die hierin enthaltenen vorausschauenden Erklärungen zu aktualisieren, zu überarbeiten oder zu ergänzen, sei es aufgrund zukünftiger Ereignisse, Änderungen der Erwartungen oder aus anderen Gründen. Die in dieser Erklärung enthaltenen vorausschauenden Erklärungen sind unverbindlich und unverbindlich.

Im Zusammenhang mit den Safe Harbor-Bestimmungen des United States Privat Securities Litigation Reform Act von 1995 zitiert Moody's verschiedene Einflussfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Erträge wesentlich von den in solchen vorausschauenden Erklärungen enthaltenen Ergebnissen abweichen. In diesem Zusammenhang werden die folgenden Punkte genannt. Zu diesen Merkmalen, Risiken und Unsicherheiten gehören unter anderem Kreditmarktturbulenzen oder wirtschaftliche Abschwächungen, die sich auf die Höhe der auf den nationalen und/oder internationalen Finanzmärkten emittierten Schuldverschreibungen und anderen Sicherheiten sowie auf andere Umstände auswirkt, die sich auf die Höhe der Schuldverschreibungen und anderen auf den nationalen und/oder weltweiten Finanzmärkten emittierten Sicherheiten auswirken können,

Weitere Einflussfaktoren, Risken und Unsicherheiten im Hinblick auf unsere Akquisition von Bureau van Dijk können dazu beitragen, dass unsere tatsächlichen Geschäftsergebnisse wesentlich von denen in den zukunftsbezogenen Angaben abweichen. Diese können sich auf die Zukunft beziehen. Dazu gehören unter anderem das Risiko der Eingliederung der Tätigkeiten, Erzeugnisse und Beschäftigten von Bureau van Dijk in den Geschäftsbetrieb von Moody und die Gefahr, dass erwartete Synergieeffekte und andere Nutzen aus der Akquisition nicht in dem geplanten Umfang oder innerhalb des vorhergesehenen Zeitraums realisiert werden können, das Risiko, dass die Akquisition sich nachteilig auf das Unternehmen von Bureau van Dijk oder seine Erfolgsaussichten, einschließlich seiner Beziehungen zu Lieferanten, Vertragspartnern oder Abnehmern, auswirken könnte;

Die genannten Einflussfaktoren, Gefahren und Unsicherheiten sowie andere Gefahren und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Geschäftsergebnisse von Moody wesentlich von den geäußerten oder stillschweigenden zukunftsorientierten Aussagen unterscheiden, werden unter "Risikofaktoren" in Teil I, Ziffer 1A des Geschäftsberichts der Gesellschaft auf Formular 10-K für das am Ende des Geschäftsjahres 2017 endende Jahr sowie in anderen Einreichungen oder damit verbundenen Unterlagen, die von Zeit zu Zeit bei der SEC eingereicht werden, näher erörtert.

Anteilseigner und Investoren werden darauf aufmerksam gemacht, dass das Auftreten dieser Einflussfaktoren, Risken und Unsicherheiten dazu führen könnte, dass die tatsächlichen Erträge des Konzerns wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen, Leistungen oder Erwartungen abweicht, die in solchen vorausschauenden Erklärungen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden und die einen wesentlichen negativen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit, die Ertragslage und die finanzielle Situation des Konzerns haben könnten.

Gelegentlich können neue Gegebenheiten auftreten, und das Konzern ist nicht in der Lage, neue Gegebenheiten vorherzusagen oder die möglichen Folgen von neuen Gegebenheiten zu bewerten.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum