Norisbank Schufa Auskunft

Informationen der Norisbank Schufa

Kann ich auch ein Girokonto mit negativen Schufa-Informationen erhalten? Beachten Sie bitte diesen Artikel: SCHUFA Auskunft - Die (neue) Transparenz. Dank der Norisbank waren diese Informationen nun kostenlos und waren mein Hauptziel. Bei der Schufa Holding AG können Sie eigene Schufa-Informationen anfordern. Zusätzlich kann ein abgelehnter Kreditantrag auf die Schufa-Informationen zurückzuführen sein.

Informationen nach § 34 BDSG

In zunehmendem Maße bekommen die Firmen Briefe von Privaten, die von ihrem Informationsrecht nach 34 BDSG Gebrauch machen oder sogar den Zugang zum öffentlichen Verfahrensregister beantragen. Nach 34 BDSG haben die Betreffenden ein Recht auf Auskunft bei der zuständigen Behörde. In diesem Zusammenhang muss die zuständige Behörde Auskunft über folgende Angaben geben: die über seine Identität gespeicherte Daten[d.h. die betreffende Personen, Anmerkung des Herausgebers], auch wenn sie sich auf die Entstehung dieser Angaben, den Verwendungszweck der Aufbewahrung und den Verwendungszweck bezogen.

Werden über die Person keine Angaben gemacht, so ist sie auch darüber zu informieren (sog. negative Informationen). Wenn ein Informationsersuchen nicht berücksichtigt wird, kann die Betroffene eine Anzeige bei der für den Schutz der Privatsphäre verantwortlichen Kontrollinstanz erstatten. Eine Verletzung des 34 BDSG ist eine Verwaltungsstraftat, die mit einer Geldstrafe ahnden kann. Als Verletzung gilt sowohl die abgelehnte als auch die fehlerhafte, unvollständige oder nicht rechtzeitig erfolgte Bereitstellung von Informationen.

Der Betroffene kann Informationen in schriftlicher und schriftlicher Weise, per Telefax, E-Mail, in mündlicher oder telefonischer Form einholen. Der Gesetzgeber schreibt hier kein formales Erfordernis vor, sondern bedarf nur der Schriftform für die Bereitstellung von Informationen durch die zuständige Organ. Das zuständige Organ selbst kann nicht auf einen schriftlichen Antrag drängen. Sie sind in schriftlicher Form zu übermitteln ( 34 Abs. 6 BDSG), sofern unter Beachtung der besonderen Gegebenheiten keine andere Gestaltung geboten ist.

Das Textformular hat die niedrigsten formalen Anforderungen - ein Telefax oder eine E-Mail reicht aus. Erfolgt die Information per E-Mail, muss die zuständige Behörde eine Verschlüsselung der Übertragung vornehmen, um unbefugten Zugriff Dritter zu unterdrücken. Er muss prinzipiell kostenlos ausgestellt werden (§ 34 Abs. 8 BDSG). Wenn die zuständigen Behörden personenbezogene Informationen zum Zweck der Datenübermittlung aufbewahren - dies gilt vor allem für die Tätigkeiten von Kreditinstituten im Hinblick auf die Bonität -, können Informationen einmal im Jahr kostenlos abgerufen werden (§ 34 Abs. 8 BDSG).

Ein Auskunftsanspruch ist unter Umständen ausgeklammert (Abs. 7); dies ist vor allem dann der der Fall, wenn Vertraulichkeitsinteressen im Konflikt mit Informationen stehen. Diese Informationen müssen an die zuständige Personen weitergegeben werden - die betroffene Personen. Daher muss die zuständige Behörde vor der Bereitstellung der Informationen die Identifizierung der anfragenden Personen feststellen.

Die Beantragung einer Ausweiskopie ist nur zulässig, wenn die zuständige Behörde begründete Bedenken hinsichtlich ihrer Ausweispflicht hat. Auf Verlangen das gemäß 4g Abs. 2 Satz 2 BDSG veröffentlichte Verfahrensregister jedermann in angemessener Form zur Verfügun.... Ziel des offenen Verfahrensregisters ist es, für Klarheit über die von einer zuständigen Behörde durchgeführte Datenverarbeitung zu sorgen.

Der Datenschutzbeauftragte ist die Person, die Sie bei der Abwicklung Ihrer Auskunftsansprüche zuverlässig unterstützt.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum