Auxmoney News

Neuigkeiten von Auxmoney

Beginn Nachrichten Kreditmarktplatz auxmoney wächst schnell. Die Auxmoney News: Hier finden Sie die News-Seite zum Wert von Auxmoney. ALEXMONEY News: Hier finden Sie alle ALEXMONEY News und Informationen rund um die ALEXMONEY Aktie. Inzwischen hat der Marktführer Auxmoney in Deutschland prominente Unterstützung erhalten. Verfolgen Sie auxmoney, um über Neuigkeiten, Artikel und Jobs informiert zu bleiben.

Nachrichten

Der Leitindex fiel in jüngster Zeit um 2,58 Prozentpunkte auf 10.911,55 Punkte. Der Dax-Verlust seit letztem Monat liegt damit bei rund 5,5 und in diesem Jahr bei rund 15 vH. So verlor der MDax am vergangenen Dienstag 2,46% auf 22.605,84 Punkte. Die wichtigsten Indizes der Eurozone, der EuroStoxx 50, sanken um 2,3 vH.

"Auch die negativen Äußerungen der Zitigroup über die eigene Rentabilitätsentwicklung im aktuellen Quartier setzen die Aktien deutscher Banken unter Zeitdruck. Der Wertpapierbestand der Dt. Banken verlor 3,5 Prozentpunkte, der der Commerzbank 3,9 Prozentpunkte. Außerdem hatte die Commerzbank angekündigt, dass der Gesamtvorstand des Unternehmensbereichs Corporate Banking, Michael Reuther, seinen bis einschließlich 9. Oktober 2019 befristeten Kontrakt nicht verlang.

Bei den einzelnen Werten lag die Vonovia-Aktie mit einem Zuwachs von 0,7 Prozentpunkten an der Spitze des DAX. Als einer der schwaechsten MDax-Werte fiel die Aktie der Softwaresparte um 6,1 Prozentpunkte auf das niedrigste Stand seit Jahresbeginn 2017 Die Analysten von Gerardus Vos von der Investment Bank Barclays hatten in einem jüngsten Prognosebericht fuer europaeische Softwareunternehmen und IT-Dienstleister ihre Schaetzungen fuer die Jahre 2019 und 2020 gesenkt.

In jüngster Zeit wurden die Aktien um 18,5 Prozentpunkte niedriger notiert und lagen damit weit hinter dem Markt. Der Preisverlust hat sich seit Anfang des Jahres bereits auf über 60 Prozentpunkte errechnet. Demgegenüber stieg die Vossloh-Aktie vorübergehend um 10 vH. Jüngst lag die Vossloh-Aktie noch 4,5 Prozentpunkte über dem Vortageskurs.

Analysis: Warum der Schwanengesang beim Publikumsverkehr viel zu zeitig kommt?

Das Beratungsunternehmen Deloitte hat vor kurzem einen dogmatischen Schwanengesang über das Thema Mittelstand zum Thema Menschenmassen publiziert. Grundtenor: "Crowdlending kann sich in einem bedeutenden Marktsegment nicht behaupte. Denn der bedeutendste Mittelstandsplattform-Kreditgeber in Deutschland, der Förderkreis Deutschland, erhält mittlerweile 85 Prozent seines Vermittlungsvolumens von privaten Anlegern ("friendly telephone call with the CEO"). Im Falle der großen branchenübergreifenden Kreditplattform Deutschlands, Auxmoney, dem in Düsseldorf ansässigen Ratenkreditanbieter, kommt ein großer Teil des Geldbetrags von dem holländischen Versicherungsunternehmen Eegon ( "Quelle: Dies ist bekannt).

Gleichzeitig hat die ING-Diba kürzlich ihren Förderkreis-Konkurrenten Lendico und ( (siehe oben) Compeon und Solarbank haben gerade ein digitales KMU-Darlehen aufgelegt. Die Störungsgefahr der zugrunde liegenden Grundidee (nämlich digitaler Plattformkredite unter Überbrückung herkömmlicher Banken) ist jedoch keinesfalls abgewendet. Ob das Darlehen im Kundendepot des Crowdan-Investors, in der Konzernbilanz von Agon oder (über Lendico) in der Konzernbilanz von ING Diba gelandet ist - zumindest endet es nicht mehr in der Konzernbilanz der Nachbarsparkasse.

Und hier eine Anmerkung: Wie bereits in der vergangenen Handelswoche (praktisch zur gleichen Zeit wie die Deloitte-Studie) bekannt wurde, hat Auxmoney das Neuauszahlungsvolumen im ersten Semester um rund 90% auf 255 Mio. EUR (!) erhöht. Heute ist Auxmoney auf Ratenkrediten ausgerichtet. Sehen Sie sich das Milliarden-Vermittlungsvolumen von Funding Circle im britischen Heimmarkt an.

Bei dem Schwanengesang über das Publikum, auch wenn man richtig "Insti-Lending" aussprechen sollte, ist es viel zu zeitig.

Die Datenerhebung beim Kreditantrag erfolgt durch: smava GmbH Kopernikusstr. 35 10243 Berlin E-Mail: info@smava.de Internet: www.smava.de Hotline: 0800 - 0700 620 (Servicezeiten: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 10-15 Uhr) Fax: 0180 5 700 621 (0,14 €/Min aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min) Vertretungsberechtigte Geschäftsführer: Alexander Artopé (Gründer), Eckart Vierkant (Gründer), Sebastian Bielski Verantwortlicher für journalistisch-redaktionelle Inhalte gem. § 55 II RStV: Alexander Artopé Datenschutzbeauftragter: Thorsten Feldmann, L.L.M. Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg, Berlin Registernummer: HRB 97913 Umsatzsteuer-ID: DE244228123 Impressum